20. Tag – Schlussetappe Reykjavík – Keflavík

Wir starteten heute früh, da gemäss Prognosen am Ende des Vormittags Regen angesagt war. Der Wind blies mit 10 m/s von Süd-Süd-Ost. Für uns hiess dies gegen den Wind strampeln. Wie es in Island immer ist, kam der Wind von vorne links. Schon bald setzte Nieselregen ein und damit hatten wir nasse Fahrbahnen. Bei jedem grösseren Fahrzeug, vor allem aber bei den grossen Lastern mit 3 und mehr Achsen bekamen wir jeweils eine Dusche in Form von Gischt ab. Auch die Druckwellen, die diese Fahrzeuge erzeugten, verlangten von uns Balanceakte.

Rechtzeitig von dem richtigen Regen trafen wir im Hotel Alex ein, wo wir unsere Fahrradverpackungen deponiert hatten. Gleich nach dem Bezug der Unterkunft machten wir unsere Fahrräder transportfähig. Wir demontieren die nötigen Teile wie Pedale, vorderer Zahnkranz, Räder, Schutzblech, polsterten die heiklen Stellen und fixierten mit Kabelbinder die verschiedenen Teile. Dann wurde das Ganze in die Taschen verpackt. Wir haben noch zusätzliches Material mit eingepackt um nur noch je ein Gepäckstück aufgeben zu müssen.

Wir werden die letzten Stunden noch in Keflavík geniessen und morgen früh um 04:30 das letzte Morgenessen in Island einnehmen. Der Shuttle zum Flughafen bringt uns dann um 04:45 zum Abflugterminal. Unser Flug startet um 07:30 und wir werden nach Plan um 18:15 in Kloten landen.

Leave a Reply